Was versteht man unter Endreinigung?

Der Begriff Endreinigung wird in unterschiedlichem Zusammenhang für abschliessende Reinigungsarbeiten verwendet. In der Regel tritt er in Bezug auf einen Mieterwechsel einer Wohnung auf. Sehr häufig aber wird er auch mit dem Urlaub verbunden. Eine Endreinigung ist immer bei der Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses, auch in Orten wie Bülach, Zürich, Uster, Winterthur und Umgebung, ein Begriff. Auch beim Thema Bauen spielt diese Tätigkeit eine Rolle. In allen Fällen kann die Endreinigung viel Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb wird die Endreinigung gerne an einen professionellen Reinigungsservice übergeben.

Endreinigung bei der Ferienwohnung

Wer eine Ferienwohnung mietet, muss diese unmittelbar vor dem Auszug einer Endreinigung unterziehen. Diese Pflicht wird meist im Mietvertrag verankert. Wichtig dabei ist zu beachten, dass ein Mieter in der Regel laut Vertrag die Kosten der Endreinigung zu tragen hat. Hat er selbst keine Möglichkeit dazu, die Endreinigung selbst durchzuführen, müssen die Kosten im Endpreis enthalten sein. Wie hoch diese Kosten sind, hängt von der Grösse der Ferienwohnung oder des Ferienhauses ab. In der Regel aber ist es so, dass Besitzer von Ferienwohnungen oder Ferienhäusern einen festes Reinigungsunternehmen, etwa aus Bülach, Zürich, Uster, Winterthur und Umgebung an der Hand haben, welche die Endreinigung durchführen.

Was gehört zur Endreinigung?

In vielen Fällen kommt es vor, dass ein Feriengast als Mieter einer Ferienwohnung die Endreinigung selbst durchführen muss. Führt der Feriengast, etwa in Bülach, Zürich, Uster, Winterthur und Umgebung, entgegen der vertraglichen Absprache keine Endreinigung durch, kann der Vermieter ihm diese in Rechnung stellen und die Kosten unter Umständen von einer hinterlegten Kaution abziehen. Die vom Mieter mit der Miete bezahlte Endreinigung durch die Vermieterseite umfasst laut Vertrag oft nur das Säubern von Möbeln, Bodenbelägen, Fenstern, Sanitäranlagen und Küchengeräten. Tägliche Routinearbeiten wie Geschirrspülen, Aufräumen, Säubern des Gartengrills gehören nicht zur Endreinigung und sind vom Feriengast selbst durchzuführen. Diese muss der Mieter am letzten Urlaubstag trotz bezahlter Endreinigung selbst durchführen.

Endreinigung in der Mietwohnung

Enthält ein Mietvertrag für eine Wohnung keine Klausel für Schönheitsreparaturen, sondern nur die Regelung „Wohnung ist besenrein zu übergeben“ muss der Mieter nach Entfernung aller eigenen Gegenstände, Möbel, Sperrmüll, Abfall, Werkzeug etc. die Wohnung grob säubern. Das bedeutet Arbeiten wie ausfegen, wischen und grössere Verschmutzungen beseitigen. Eine professionelle Endreinigung auf Hochglanz kann hier nicht gefordert werden. Fachgerechte Ausführung ist jedoch bei Schönheitsreparaturen gefragt, die mit Malerarbeiten einhergehen. In diesem Fall hilft der Reinigungsservice aus Bülach, Zürich, Uster, Winterthur und Umgebung. Hier ist die Endreinigung in guten Händen zu sehr fairen Reinigungspreisen. Schliesslich hat der Mieter bei einem Umzug oder nach einer Renovation schon genügend andere Aufgaben zu erledigen.

Endreinigung auf der Baustelle

Auch ein Neubau muss vor Bezug gereinigt werden. Hierfür ist unter anderem auch Spezialwissen vom Reinigungsunternehmen aus Bülach, Zürich, Uster, Winterthur und Umgebung gefragt. Eine Endreinigung wird von diesem oft in mehreren Schritten angeboten. Zuletzt erfolgt eine Endreinigung, die alle Spuren der Bauarbeiten gründlich beseitigt. Einfach Reinigungsanfrage stellen und schon nach kurzer Zeit bekommt man ein genaues Reinigungsangebot mit allen Reinigungspreisen. Ganz individuell auf jedes Bedürfnis und die Erfordernisse angepasst. Am besten vereinbart man einen Vor-Ort-Termin mit dem Reinigungsunternehmen und bespricht gleich dort alles Notwendige.